Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz
SCHENKER Fahrrad+Service
Cottbus, Beuchstraße 25 / Ecke Karlstr.
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Samstag 09.00 - 16.00 Uhr

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Fahrrad.Schenker

Welches ist das richtige E-Mountainbike für mich?


Sie sind auf der Suche nach einem E-Mountainbike? Hardtail oder Fully? Oder mit Vollausstattung? Erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

Der Frühling naht, die nächste Mountainbikesaison kommt bestimmt. Sie möchten sich ein neues E-Mountainbike zulegen und wissen, welches Modell am besten zu Ihren Ansprüchen passt? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hardtail oder Fully?

Für manche eine Glaubens-, für andere eine Budget- oder für einige gar keine Frage – der Entscheid zwischen Hardtail und Fully. Welcher Typ von E-Mountainbike am besten zu Ihnen passt, entscheidet die Art des Einsatzes des Bikes.

Wenn Sie vor allem auf flowigen Trails und anspruchsvollen Singletrails mit Unebenheiten und Hindernissen unterwegs sind und Abfahrten genauso geniessen wie den Aufstieg, eignet sich ein Fully besser für Sie. Das Wort «Fully» leitet sich vom englischen «full suspension» ab und bedeutet zu Deutsch vollgefedert. Das Fully verfügt also neben einer Federung an der Vorderachse ebenfalls über einen Hinterraddämpfer. Das führt zu mehr Stabilität und Komfort im Gelände. Anspruchsvolle Abfahrten sind dadurch mit einem Fully etwas einfacher zu bewältigen. Stöbern Sie durch unsere Angebote an verschiedenen FLYER Fullies, das Uproc3 und das Uproc4 – beides Allmountains mit 140 mm Federweg – sind bestens geeignet für den Einsatz auf flowigen Trails sowie das Uproc6 und Uproc7 – beides Enduros mit 160 mm Federweg – ausgezeichnet für den Einsatz auf anspruchsvollen Singletrails.

Geniessen Sie vor allem einfachere Tagestouren und sind auf Feld- und Forstwegen unterwegs, eignet sich ein Hardtail am besten für Sie. Ein Hardtail verfügt über eine gefederte Vorderachse, jedoch über keine Dämpfung des Hinterbaus. Bei einem Hardtail sind somit weniger bewegliche Teile verbaut, deshalb sind Hardtails im Gegensatz zu einem Fully meist leichter und etwas einfacher in der Pflege. Ausserdem sind Hardtails bei ansonsten gleicher Ausstattung meist etwas günstiger als Fullies und eignen sich deshalb auch perfekt für E-Mountainbike Einsteiger, die bei der ersten Anschaffung nicht die teuerste Variante wählen möchten. Entdecken Sie unsere FLYER Hardtail-Modelle, das Uproc1 und das Uproc2. E-Mountainbikes mit Vollausstattung.

Sind Sie teils auch im Strassenverkehr unterwegs oder unternehmen am Wochenende gerne längere Bikepacking-Ausflüge und führen Gepäck mit, eignet sich ein E-Mountainbike mit Vollausstattung perfekt für Sie. Unsere 4.15-Modelle verfügen neben Beleuchtung und Ständer ebenfalls über einen Gepäckträger. FLYER E-Mountainbikes mit Vollausstattung gibt es in den Hardtail-Varianten Uproc1 4.15. und Uproc2 4.15. sowie das Fully Uproc3 4.15.

E-Mountainbikes für Frauen, die Berge lieben.

Mountainbikerinnen haben andere Ansprüche an ein E-Mountainbike als Männer. Bereit für Ihr nächstes Abenteuer, besticht Heidi, das FLYER E-Mountainbike für ambitionierte Mountainbikerinnen nicht nur durch frische, feminine Farben, sondern trumpft ebenfalls mit auf die weibliche Anatomie abgestimmte Komponenten auf. Neben dem Hardtail Uproc1, sind die vollgefederten Uproc3 und Uproc6 in einer Heidi-Variante erhältlich.

Sie sind E-Mountainbike Neuling und möchten die richtige Fahrtechnik erlernen? Dann besuchen Sie einen E-Mountainbike Fahrtechnikkurs bei uns in Huttwil!

Vaude wird für Transparenz und Nachhaltigkeit geehrt

Beim bundesweiten Ranking für die beste Transparenz beim Thema Nachhaltigkeit erhielt der Outdoor-Ausrüster VAUDE​ den ersten Platz in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU).

Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützte unabhängige Ranking von IÖW und Future bewertet seit 1994 die Berichterstattung deutscher Unternehmen über ihre sozialen und ökologischen Herausforderungen und Aktivitäten.

Fahrrad-Schenker ist Ihr Fachhändler für nachhaltig und fair produzierte VAUDE-Bekleidung. Vaude bietet neben Outdoor- und Sportkleidung auch alltagstaugliche Funktionskleidung, Taschen und vieles mehr.

Raleigh Devon 8: Ein richtig gutes Bike für den Alltag


Ein richtig gutes Bike für den Alltag unter 1.000 Euro? Geht nicht? Geht doch! Fahrräder für jeden Weg. Zuverlässig, belastbar und günstig. Bike Bild hat acht erschwingliche und gleichzeitig verlässliche Bikes unter 1.000 Euro getestet.

Unser Tipp: Das Raleigh Bikes Devon 8 für nur 629 Euro. Mit Aluminumrahmen, Schwalbe-Reifen und einer Shimano-Nexus-8-Gang-Schaltung ist die Ausstattung im oberen Segment. Besonders interessant am Raleigh ist die einstellbare Vorbauneigung sowie die doppelte Bremse am Hinterrad.

Alle Infos, Spezifikationen und Rahmengeometrie finden Sie auf der Webseite von Raleigh. Das Bike sowie 400 weitere Modelle aller führenden Hersteller, gibt es bei uns.

Feinabstimmung mit Flyer Display D1

So können Sie die Unterstützungsstufen mit dem FLYER Display D1 feinabstimmen.


Mehr Unterstützung oder mehr Reichweichte? Was ist Ihnen lieber? Wenn Ihr FLYER E-Bike über ein Display D1 verfügt, haben Sie neben dem Eco-, Standard-, Auto- und High-Modus ebenfalls die Möglichkeit die Unterstützungsstufe feinabzustimmen.

Eco-, Standard-, Auto- oder High-Modus – das sind die vier Unterstützungsstufen, zwischen welchen Sie bei Ihrem E-Bike meistens wählen können. Besitzen Sie ein FLYER E-Bike mit dem Display D1, können Sie jedoch zusätzlich eine Feinabstimmung der Unterstützungsstufen vornehmen. Dazu gehen Sie wie folgt vor.

- Rufen Sie das Einstellungsmenu auf Ihrem Display D1 auf, in dem Sie mit dem Joystick ganz nach rechts navigieren.
- Wählen Sie im Einstellungsmenu «My FLYER» und anschliessend das Untermenu «Unterstützung» an.
- Navigieren Sie nun mit dem Joystick nach links oder rechts, um die Unterstützung zu verändern.

Wenn Sie ganz nach rechts navigieren, stellen Sie die maximal mögliche Unterstützung ein. Sie werden so beim Pedalen maximal von Ihrem E-Bike Motor unterstützt, die grössere Leistung hat jedoch mehr Akkuverbrauch und somit weniger Reichweite zur Folge. Möchten Sie die Unterstützung minimieren und dafür an Reichweite gewinnen, navigieren Sie einfach ganz nach links. Diese Abhängigkeit und gleichzeitige Beeinflussung von Reichweite und Unterstützung wird Ihnen direkt auf dem Display angezeigt, während Sie die Einstellung vornehmen.

Wenn Sie die Unterstützungsstufe feinabstimmen, passt sich die Unterstützung immer auf den drei Stufen «Eco», «Standard» und «Auto» gemäss Ihrer Feinabstimmung an. Fahren Sie mit der Unterstützungsstufe «High», liefert der Motor hingegen immer die volle Unterstützung, unabhängig davon, was Sie in der Feineinstellung angepasst haben.

Gerade wenn Sie zu zweit unterwegs sind, können Sie diese Feinabstimmung der Unterstützungsstufen nutzen, um sich optimal ans Tempo des Partners anzupassen. Haben Sie eine besonders lange Tour geplant, lohnt es sich ebenfalls, die Unterstützung feinabzustimmen und zu minimieren, damit Sie an Reichweite gewinnen und noch weiter radeln können.

Weitere Informationen zu den Einstellungen der Unterstützungsstufen finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung.

Schenker Fahrrad + Service
Beuchstrasse 25 | 03044 Cottbus

Telefon: 03 55 - 3 30 95 | Telefax: 03 55 - 2 15 91

E-Mail: info@fahrrad-schenker.de

Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr
Samstag 9.00 - 16.00 Uhr

Fahrverbindung
Straßenbahn Linie 1 - "Beuchstraße"
Straßenbahn Linie 4 - "Bonnaskenplatz" (100 m Fußweg)
Bus 11, 15 und 19 - "Freizeitbad Lagune" (800 m Fußweg)

Fahrrad.Schenker

nach oben